MOXA

 

Die Moxa-Therapie ist ein uraltes Heilverfahren aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Dabei wird brennendes Beifusskraut (Artemisia vulgaris) verwendet. Entweder gezielt auf den Akupunkturpunkten wo der Schmerz lokalisiert ist oder grossflächig auf Hautarealen über Reflexzonen innerer Organe. Durch die Hitzeanwendung werden die Selbstheilungskräfte des Körpers reaktiviert.

 

(ohne EMR-Label)

SCHRÖPFEN

 

Bei der Schröpftherapie wird mittels spezieller Gläser, die auf die Haut gesetzt werden, ein Unterdruck erzeugt. Dadurch wird je nach Anwendungsort die Blutzirkulation in der Haut gesteigert, der Stoffwechsel angeregt, die Gelenke besser durchblutet, die inneren Organe stimuliert, muskuläre Verspannungen gelöst etc. 

(ohne EMR-Label)

Romy Niggli-Berglas - Shiatsu, KomplementärTherapeutin mit Branchenzertifikat OdA KT - Kasimir-Pfyffer-Strasse 13, 6003 Luzern   Tel.: 079 778 10 75 -Mail: romy.berglas@hispeed.ch